Schrift vergrößern Schrift normal Schrift verkleinern
Sie befinden sich hier: Ausstellungen & Veranstaltungen  // Familien, Vorträge, ...  // Rückblick

Schloß Burgk lädt ein zu den Thüringer Schlössertagen 2017

Pfingstsamstag, am 3. Juni 2017

12 bis 17 Uhr
„Einmal aus Goethes Schatten treten…“
- (m)ein Schattenrissportrait
„Goethes Abklatsch“
- wir drucken Goethe-Portraits nach Schattenrissen des Dichters und Universalgelehrten.
Für Kinder und Familien mit Jana und Ludwig Laser (Kunstpädagogin/Keramiker, Obergeißendorf).

Im Museumseintritt enthalten.

ab 14 Uhr - Sucreries pour l’esprit et l‘âme
Kakao, Kaffee & Petit Fours im Schloßhof


18 Uhr - Goethes Faust
Figuren- und Schattentheater für Jugendliche und Erwachsene
mit dem Theater Kuckuksheim
Der Tragödie Erster und Zweiter Teil, gekürzt auf einhundertzehn Spielminuten, gespielt auf einem dreißig Quadratmeter kleinen Podest. Die Faustmaschine dient als Bühne und optischer Rahmen für den Auftritt der Figuren. Ein Spieler, ein Cellist und die drei Puppen Mephisto, Faust und Gretchen sind die einzigen Akteure. Die Musik - nicht nur als Rahmen um das Stück, sondern auch als liedhafte Einlage dazwischen - stellt eine sinnliche Komponente der Inszenierung dar. Melodie und Rhythmus schaffen Atmosphäre und spannen auf tönende Weise den Bogen von höchster Frivolität zu tiefstem Kummer dieses Spiels zwischen Himmel und Hölle.
Spiel: Stefan Kügel | Cello: Cyriakus Alpermann | Regie und Musik: Dietmar Staskowiak | Ausstattung: Martin Thoms | Kostüme: Jeanette Harendt

Erw. 14 €, ermäßigt 10 €, Schüler 5 €, Familienkarte 32 €, 
inkl. Museumseintritt



Pfingstsonntag, am 4. Juni 2017

ab 14 Uhr - Sucreries pour l’esprit et l‘âme

Kakao, Kaffee & Petit Fours im Schloßhof


14 und 16 Uhr - Ophelias Schattentheater
Als das Theater der kleinen Stadt geschlossen wird, verliert auch Ophelia, die alte Souffleuse des Hauses, ihre Arbeit. Nach der letzten Vorstellung aber macht sie eine folgenschwere Bekanntschaft…
Anne Ibelings und Christiane Guhr vomPappschattira Schaukastentheater“ (Dresden) bringen Michael Endes bezaubernde Geschichte in Schaukästen, Rahmen, und Koffern, mit rollenden Bildern, Licht, Zeug und Schatten nach Burgk.
Für Kinder ab 5 und Erwachsene | Erw. 7
€, Kinder und Schüler 5 €, inkl. Museumseintritt

18 Uhr - Konzert mit der Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach
Es erklingen: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364 und Johann Sebastian Bach: Konzert für Cembalo und Orchester d-Moll BWV 1052

Solisten: Sarah Stamboltsyan / Cembalo, Sergei Synelnikov / Violine, Michael Krejcik / Viola | Dirigent: n.n.

15 €, inkl. Museumseintritt



Pfingstmontag, am 5. Juni 2017

ab 10.30 Uhr - Brunch in der Schloßküche und im Schloßhof
Erwachsene 22 € , Kinder (4-12 Jahre) 14 € 
(inkl. Tee / Kaffee / Kakao)


12 bis 16 Uhr - (M)ein Schattenriss
Lassen Sie sich von Birger Jesch
vor dem Lichtkasten portraitieren.

14 Uhr - „Zwei Celli in vernünftiger Unterhaltung“ - Musik der Goethezeit
Konzert mit Violoncello - Duo „ Domenico Gabrielli“ - Matthias von Hintzenstern und Antonio 
Clavijo.
Erw. 8
€, Schüler 4 €, inkl. Museumseintritt


Programm Schloß Burgk zum Dowmload

Gesamtprogramm zum Donwload

Märchenfest auf Schloß Burgk

Es war einmal..."

- wer diese Worte liest oder hört, weiß es geht um Märchen. Sie wecken Erinnerungen an eine Zeit, in der nicht nur in Büchern das Wünschen noch geholfen hat.

Am kommenden Wochenende, 29. und 30. Juli, findet auf Schloß Burgk das große Märchenfest statt, zu dem alljährlich Märchen- und Geschichtenerzähler, Akrobaten, Spielleute, Maler, Puppen- und Theaterspieler, Gaukler und Ritter nach Burgk kommen und alles daran setzen, Märchen wahr werden zu lassen und mit einem spannenden und abwechslungsreichen Programm die Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat, als Hochmut noch vor dem Fall kam und ein Träumer noch König sein durfte wieder auferstehen lassen.
Der Innenhof, die Wehranlagen mit Zwinger und die ehemals fürstlichen Wohngemächer im Schloss werden zur Bühne für die Bertholdin, die Luftakrobaten von Mira Mas und Christian Otto Nagel, das Kris Fleapit Theater, Zeter & Mordio, Senkblei, Freyja, Piers of Oxford, Spellbound, Wildwuchs, Backchus aus Prag, die Ritter der Osterburg u.v.a.m.
Neben bekannten Grimmschen Märchen erzählen "Die Bertholdin" und viele Andere Märchen aus dem fernen Orient, Geschichten von Hexen und Geistern und zu späterer Stunde auch 'reizvolle' Geschichten, die nur für Erwachsene bestimmt sind. Von zauberhaften Elfen kann man sich Kränze aus Blumen flechten oder wie eine Märchenfigur schminken lassen. Im Saal des Schlosses wird in die Kristallkugel geschaut, das tapfere Schneiderlein hat seine Nähstube mit wundervollen Roben für die hohen Herrschaften eingerichtet, der Hofmaler namens Charles malt fantastische lupenreine Miniaturen in seinem herrschaftlichen Atelier, man kann dem Töpfer bei ihrem Handwerk auf die Finger schauen und ein Drucker fertigt und verkauft märchenhaft 'schwarze Kunst'. Die unglaublichen "Flugträumer" lassen die Besucher mit dem Zauber der Artistik an einer Welt teilhaben, die scheinbar die Schwerkraft überwindet und natürlich besuchen auch Ritter und Drachen an diesem Wochenende das Märchen-Schloss Burgk!

Der Höhepunkt des Märchenfestes ist die große Märchennacht am Samstagabend, 29. Juli, bei der ab Einbruch der Dunkelheit alle Akteure - Musiker, Märchenerzähler, Theaterspieler, Gaukler und Akrobaten - im Schloßhof zusammenkommen und die Besucher sich inmitten eines Burgk'schen Sommernachtstraums mit atemberaubender Feuershow wiederfinden.

Wie im Schlaraffenland wird auch für das leibliche Wohl auf das Beste gesorgt und nicht nur im Märchen, sondern auch in Burgk kann man sein Geld an diesen Tagen für Märchenhaftes, Wertvolles, Handgearbeitetes, Tand & Talmi ausgeben oder sich in historischen Gewerken, wie dem Kerzen ziehen und Filzen versuchen.

Vom ewigen Zauber der Märchen kann sich jeder Gast beim "Burg(k)fest einnehmen lassen, wenn die phantastische Welt des scheinbaren Andersseins von Schauspielern, Märchen- und Geschichtenerzählern, Puppenspielern, Musikern und Artisten für alle Sinne greifbar erzählt, gespielt, artistisch und musikalisch umgesetzt wird.

Samstag, 29. Juli 2017 von 11 bis ca. 22 UhrSonntag, 30. Juli 2017 von 11 bis 18 Uhr


Laden Sie sich hier den Flyer herunter

Laden Sie sich hier das Programm herunter

  zum Seitenanfang