Internationaler Museumstag

Internationaler Museumstag am 15. Mai 2022

Am Sonntag, 15. Mai, findet der Internationale Museumstag statt, der jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufen und an einem Sonntag im Mai gefeiert wird. Ziel des Museumstages ist es, auf die Museen in Deutschland und auch weltweit aufmerksam zu machen.

Als Präsident des Bundesrates hat der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow die Schirmherrschaft dieses Aktionstags übernommen. Aus diesem Grund findet die deutschlandweite Eröffnung in diesem Jahr in Thüringen statt und als Austragungsort für die offizielle Auftaktveranstaltung wurde das Museum Schloß Burgk ausgewählt.

Traditionell wird zum Tagesauftakt mit einer Podiumsdiskussion auf die vielfältigen Aufgaben von Museen und die sich daraus ergebenden Herausforderungen hingewiesen. In diesem Jahr gelten aus aktuellem Anlass die Gespräche dem Thema „Museen in Zeiten des Krieges“. Für die Öffentlichkeit wird die Podiumsdiskussion im Livestream übertragen und von MDR KULTUR aufgezeichnet. Zu hören ist sie dann am 17. Mai um 22 Uhr bei MDR KULTUR und in der ARD Audiothek.

Im Anschluss findet der Empfang des Bundesratspräsidenten im Innenhof von Schloß Burgk statt.

 

Neben dieser Veranstaltung für einen ausgewählten Gästekreis bietet das Museum Schloß Burgk seinen Besuchern an diesem besonderen Tag ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm mit Konzerten, Führungen und Programmen für Kinder und Familien:
Museum Schloß Burgk © Dominik Ketz - Regionalverbund Thüringer Wald e.V. - Luftaufnahme 4

Familien-Wanderung rund um Schloß Burgk

15. 05. 2022 um 10:00—16:00 Uhr
 
Uralte Buchen, Eichen und Kastanien, unzählige blühende Sträucher, Blumen und Kräuter, darunter zahlreiche unter Naturschutz stehende, der Gesang aus vielen Vogelkehlen, die Schreie von Turmfalken, Milanen und Dohlen, klopfende Spechte, Spuren von Dachs, Fuchs, Reh, Hirsch, Wildschwein, Hase, Maus, Marder und Siebenschläfer im feuchten Waldgrund und am Saaleufer, das Quaken der Frösche, das Summen und Brummen von zahlreichen Insekten und Schmetterlingen – das alles sieht, hört und erlebt der, der mit offenen Augen und Ohren eine Wanderung um die Burgk unternimmt. Und immer wieder eröffnen sich dabei herrliche Ausblicke auf die Burgk, die hoch über der Saale thront.

 

Stationen der Wanderung: hinterer Röhrensteig - Marienhütte -  Dörflas - Walsburg - Karolinenfield - Isabellengrün - Burgkhammer - Sophienberg – Burgk

 

Geeignet für Erwachsene aller Altersgruppen und auch für Kinder in Begleitung Erwachsener.

Beginn: 10.00 Uhr, 6 Std., 20 km, Skg: mittel.

Treffpunkt: Burgk - Eingang Schlosshof (Ortsstraße 17, 07907 Burgk),

Kosten für die Teilnahme: 5,00 € pro Erw.. | 2,50 € pro Kind |  Verpflegung für Rast im Wald muss mitgebracht werden

Schloß Burgk a.d. Saale. Fotograf Saaleconvalley-Martin Kober

Führung durch die Außenanlagen, Zwinger, Wallgräben und Sophienpark

15. 05. 2022 um 11:00—12:30 Uhr

 

Begeben Sie sich auf Spurensuche außerhalb der Kernburg. Das Kammergut, die gewaltigen Wehranlagen mit Amtshaus, Zwinger und Rotem Turm erzählen interessante und abwechslungsreiche Geschichte(n). Nicht fehlen darf natürlich der Spaziergang zum Sophienpark mit dem schönsten Rokokopavillon Thüringens. Lassen Sie sich überraschen und genießen Sie dabei die frühlingserwachende Natur hoch über dem Saaletal!


Geeignet für Erwachsene und Kinder in Begleitung Erwachsener, nicht barrierefrei.
Beginn: 11.00 Uhr, Dauer ca. 90 Minuten.

Kostenbeitrag für die Teilnahme: 2,50 € pro Person

Treffpunkt: Burgk - Eingang Schlosshof

Archiv Museum Schloß Burgk. Sophienpark mit Musikpavillon. Fotograf Nico Stengert (36)

Konzert im Sophienhaus mit dem Ensemble "pro anima"

15. 05. 2022 um 13:00 Uhr

 

Ein Denkmal wollte Heinrich III. (1701-68) seiner Mutter Sophie Elisabeth mit der Anlage des Parks um 1750 setzen. Erst nach Aufschüttungen, teilweiser Untermauerung und Wegsprengen von Felsblöcken war der Weg zum ehemaligen Schlingenberg geebnet. Es entstand ein Park im französischen Stil, später erweitert um einen englischen Teil. Beherrscht wird der Sophienpark von einem Rokokopavillon, der optisch wie akustisch den idealen Rahmen für Konzerte bietet und neben dem Schallhaus in Rudolstadt das einzig original erhaltene seiner Art in Thüringen ist.

Im Rahmen des Internationalen Museumstages am 15. Mai lädt das Ensemble „pro anima“ um 13 Uhr zu einem Konzert mit Musik aus Barock und Rokoko im Sophienhaus ein, bei dem die Besucher sich vom besonderen Klang des als Schallhaus errichteten Rokokopavillons im Park von Schloß Burgk überzeugen können.

Der Eintritt zum Konzert ist frei.

Ach Du Schreck...ein Bild ist weg

"Ach Du Schreck!!! – ein Bild ist weg…" - Kreativ-Programm für Kinder

15. 05. 2022 um 11:00—14:00 Uhr

 

Im Museum wurde ein wertvolles Gemälde gestohlen worden. Zum Glück gibt es eine sehr gute Beschreibung des Bildes. Nach dieser können Abbildungen des Kunstwerks angefertigt werden, die bei der Suche helfen sollen. Vielleicht hängt es ja doch noch irgendwo im Schloss?
 
Geeignet für Schulkinder und Familien. Beginn: 11.00 Uhr, Dauer 120 bis 180 Minuten.
Der Einstieg ins Programm auch nach 11.00 Uhr möglich.
Treffpunkt: Museum - Kutscherstube. Teilnahme kostenfrei
"Schreyben mit dem Federkiehle"

"Schreyben mit dem Federkiehle" - Workshop für Kinder

15. 05. 2022 um 15:00—16:00 Uhr

 

Die Fähigkeit bzw. die Kunst des Schreibens ist aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Mittelalter hingegen war schreiben und lesen können ein Privileg, das wenigen Menschen vorbehalten war. In der Schreibwerkstatt lernt ihr das Schreiben ‚auf mittelalterliche Weise‘ – mit Gänsefeder und Tinte und könnt einen Schutzbrief gestalten.


Geeignet für Schulkinder.

Beginn: 15.00 Uhr, Dauer ca. 60 Minuten.

Treffpunkt: Museum - Kutscherstube

Teilnahme kostenfrei.

Archiv Museum Schloß Burgk. Schloßkapelle mit Silbermannorgel. Fotograf Nico Stengert (29)

Orgelkonzert "Bach meets Silbermann" mit Daniel Beilschmidt

15. 05. 2022 um 17:00 Uhr

 

Beim Konzert "Bach meets Silbermann" erklingen auf der Burgker Silbermann-Orgel zahlreiche Werke von Johann Sebastion Bach, darunter Präludium und Fuge e-Moll,Allein Gott in der Höh sei Ehr, Fuge g-Moll, Erbarm dich mein, o Herre Gott, Präludium und Fuge C-Dur sowie Fuge h-Moll über ein Thema von Arcangelo Corelli.

 

Daniel Beilschmidt, 1978 in Zeulenroda (Thüringen) geboren, ist seit 2015 Künstlerischer Mitarbeiter an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“, seit 2009 Leipziger Universitätsorganist. Von 2009 bis 2015 war er Assistenzorganist an der Thomaskirche Leipzig, wo er häufig mit dem Thomanerchor unter Leitung von Georg Christoph Biller zusammenarbeitete. 2021 übernahm er die Nachfolge von Dr. Felix Friedrich im Amt des Altenburger Schlossorganisten, wo er die wertvolle Orgel von Tobias Heinrich Gottfried Trost aus dem Jahre 1739 betreut und als Intendant die Internationale Thüringische Orgelakademie leitet.
 

Der Eintritt zum Konzert beträgt: 10 €, ermäßigt: 7 € inkl. Museumseintritt, Schüler frei.

Der Eintritt ins Museum sowie das Sophienhaus-Konzert und und die Teilnahme an den Programmen für Kinder ist kostenfrei.
 
Um Voranmeldung für die Veranstaltungen im Rahmen des Internationalen Museumstags am 15. Mai 2022 auf Schloß Burgk wird gebeten.
Kartenvorbestellungen sind über Tel.: 03663 / 400119 und per E-Mail an: möglich.