Orgelkonzert am Pfingstmontag mit Cornelius Hofmann (Pößneck)

06. 06. 2022 um 16:00 Uhr

Im Rahmen der Thüringer Schlössertage an Pfingsten lädt das Museum Schloß Burgk am Pfingstmontag um 16 Uhr zu einem Orgelkonzert mit Cornelius Hofmann (Pößneck) an der Silbermann-Orgel in der Schloßkapelle ein.

Unter dem Titel "Musik aus mitteldeutschen Handschriften und Bibliotheken" stehen im Mittelpunkt des Konzertes Werke, die in Mitteldeutschland entstanden oder nur dank hier entstandener Abschriften überliefert wurden. Dazu gehört u. a. das Andreas-Bach-Buch, das im Besitz von Johann Christoph Bach war, Kantor in Ohrdruf und ältester Bruder Johann Sebastian Bachs. Daneben erklingen im Konzert Ausschnitte aus dem „Schneeberger Orgel- und Clavierbuch“, eine Handschrift gottesdienstlicher Gebrauchsmusik aus dem frühen 18. Jahrhundert. Aus dieser Zeit existieren nur wenige Sammelhandschriften mit Musik außerhalb des Bach-Zirkels. Zusammengetragen wurde das Repertoire des Buches von Christian Umblaufft, dem damaligen Kantor der erzgebirgischen Bergstadt, und gibt einen Einblick in das damalige Gebrauchsrepertoire in weiten Teilen Mitteldeutschlands. Stilprägend waren die 44 Kompositionen des sogenannten „Orgelbüchleins“, eine in Weimar entstandene Choralvorspielsammlung Johann Sebastian Bachs. Ergänzt wird das Programm mit Ausschnitten aus der 1. Orgelsonate Felix Mendelssohn Bartholdys, der angeregt durch Partituren aus der Handschriftensammlung seiner Großmutter die Wiederentdeckung der Musik Johann Sebastian Bachs im 19. Jahrhundert einleitete.

 

Eintritt: Erw. 8 €, erm. 6 €, Schüler frei. Um Voranmeldung wird gebeten.

Kartenvorbestellungen sind über Tel.: 03663 / 400119 und per E-Mail an: museum@schloss-burgk.de möglich.


Cornelius Hofmann, 1992 im Erzgebirge geboren, studierte von 2012 bis 2019 Kirchenmusik (A) an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar bei Prof. Matthias Dreißig, Prof. Michael Kapsner (Orgel) und Prof. Jürgen Puschbeck (Chorleitung). Wichtige Impulse boten sich ihm außerdem durch einen einjährigen ERASMUS-Studienaufenthalt am Conservatorio di Giuseppe Verdi bei Maestro Enrico Viccardi im italienischen Como. Meisterkurse bei Ludger Lohmann, Lorenzo Ghielmi, Martin Schmeding und Martin Sander ergänzen seine Ausbildung. Während seines Studiums war er künstlerischer Leiter des Studentenchores der Friedrich-Schiller-Universität Jena, zudem 2018–2019 Kantor der Bachstadt Ohrdruf. Seit 2019 ist er Regionalkantor an der Stadtkirche St. Bartholomäus Pößneck.

 
Die Orgel von Gottfried Silbermann in der Burgker Schlosskapelle. Foto N. Stengert
Die Orgel von Gottfried Silbermann in der Burgker Schlosskapelle. Foto N. Stengert

Cornelius Hofmann. Foto Simone Reimann
Cornelius Hofmann. Foto Simone Reimann

 

Veranstalter

Museum Schloß Burgk

Burgk 17
07907 Schleiz

Telefon (03663) 400119
Telefax (03663) 402821

E-Mail E-Mail:
www.schloss-burgk.de