Startseite Bannerbild
Museum Schloß Burgk
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schulklassen

Kunst am Ende? – Nein, am Anfang!

 

Angebote für Grundschüler und Schüler bis Klassenstufe 7 als Spurensucher, -leser und Spurenleger im Museum Schloß Burgk. Die Angebote können auf Anfrage miteinander kombiniert werden.

 

Angebot 1 - Mir nach!

Der Burg und seinen Bewohnern auf der Spur . Eine Führung mit „Hofstaat und Gefolge“, bei der die Kinder selbst aktiv werden und in Rollen schlüpfen.

 

Hinweise: Dauer 120 bis 180 Minuten | geeignet für Grundschüler

 

Angebot 2 - Von der Burg zum Schloss

Wie lebte man auf einer Burg? Wie wurde eine mittelalterliche Burg verteidigt? Was unterscheidet ein Schloß von einer Burg? Weshalb gibt es ein Bauopfer? Diese und noch viele andere Fragen werden bei diesem Rundgang durch und um die Burg beantwortet. Wir schauen in den riesigen Schlot der Schloßküche, messen uns an den Ritterrüstungen und bestaunen goldverzierte Möbel.


Hinweise: Dauer 120 bis 180 Minuten | geeignet für Schüler bis Klassenstufe 8

 

Erweiterungsangebote
Angebot 3 - Schreyben mit dem Federkiehle

Die Fähigkeit bzw. die Kunst des Schreibens ist aus dem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Im Mittelalter hingegen war schreiben und lesen können ein Privileg, das wenigen Menschen vorbehalten war. In der Schreibwerkstatt lernt ihr das Schreiben ‚auf mittelalterliche Weise‘ – mit Gänsefeder und Tinte und könnt einen Schutzbrief gestalten.
 
Hinweise: Dauer ca. 90 Minuten

 

Angebot 4 - Heraldik - mein eigenes Wappen

Wer brauchte ein Wappen und warum? Wie ist ein Wappen aufgebaut? Was findet man – Tiere, Rangabzeichen…und welche Farben durften verwendet werden? Diese und viele andere Fragen mehr werden beantwortet und ein eigenes Wappen entworfen und gestaltet.


Hinweise: Dauer ca. 90 Minuten

 

Angebot 5 - Lirum, Larum, Löffelstiel - Tafelfreuden und Tischsitten im Mittelalter

Was aß man im Mittelalter? Wer durfte was essen? Welche Aufgaben hatten Küchenmeister, Mägde, Knechte und Küchenjungen? Welche Sitten herrschten an der Tafel? Diese Fragen werden bei einer Führung durch die Schlossküche, den Tiefkeller, das Backhäuschen, den Speisesalon, das Jagdzimmer beantwortet. Aus mitgebrachten Zutaten werden Rezepte kreiert, die wir gemeinsam zubereiten und verspeisen.
 
Hinweise: Dauer 120 bis 300 Minuten

 

Angebot 6 - „Burgk – Spur – pur“ (Frottagen/Collagen)

Wir sammeln Strukturen an verschiedenen Orten auf Schloß Burgk entdecken alte Dielen, Kopfsteinpflaster, Putz,... und diese mittels Frottage als unmittelbare grafische Struktur entstehen lassen. Anschließend wird mit dem gesammelten Material eine Collage gestaltet. Figurative oder landschaftliche Motive können entstehen (Ritter, Fantasiefiguren, Zauberwald, Burgsilhouette).
 
Hinweise: Dauer 180 bis 240 Minuten; für die Veranstaltung muss jeder Schüler folgende Dinge mitbringen: Federtasche, weicher Bleistift, Schere, Klebestift und dem Wetter angepasste Kleidung. Wir bitten die Begleitperson, eine A3-Mappe mitzubringen

 

Angebot 7 - „Kunstraub“

Im Museum ist ein wertvolles Bild gestohlen worden. Ein Schüler hat das Bild noch gesehen und kann es beschreiben. Nach seiner Beschreibung können Abbildungen des Kunstwerks angefertigt werden, die bei der Suche helfen sollen. Vielleicht hängt es ja doch noch irgendwo im Schloss?
 
Hinweise: Dauer 120 bis 180 Minuten; für die Veranstaltung muss jeder Schüler folgende Dinge mitbringen: Federtasche, weicher Bleistift, Farben und Pinsel, Mallappen und Wasserbecher

 

Angebot 8 - Tütchen mit Geschichte

Stellt Euch vor, Ihr seid Detektive und steift durchs Gelände um Schloss Burgk. Zufällig findet Ihr einen winzigen Gegenstand, der Eure Aufmerksamkeit fesselt. Ihr tütet ihn ein und bringt ihn mit in Euren Arbeitsraum. Lasst Euch von diesem Gegenstand zu einer Fantasiegeschichte anregen und schreibt sie auf! Fertigt eine Zeichnung vom Gegenstand an oder gestaltet eine Illustration zu Eurem Text! Alle Tütchen, Texte und Bilder werden anschließend zu einem Buch oder in einer Kassette zusammengefasst.
 
Hinweise: Dauer 180 bis 240 Minuten; für die Veranstaltung muss jeder Schüler folgende Dinge mitbringen: Federtasche, weicher Bleistift, Schere, Fineliner, Klebstoff

 

Angebot 9 - Was guckt der so? - Bildnisse aus Vergangenheit und Gegenwart

Bei einer Führung durch das Museum erfahrt ihr Interessantes über Schloß Burgk und seine Bewohner. Dabei werden Euch einige "herausragende" Personen in Wort und Bild vorgestellt. Anschließend habt ihr die Gelegenheit, selbst eine Reise in die Vergangenheit zu machen und in ein historisches Damen- bzw. Herrenkostüm zu schlüpfen. Wie die alten Meister wollen wir "diese Herrschaften" anschließend mit Farben porträtieren.
 
Hinweise: Dauer 180 - 240 Minuten; miitzubringen sind Stifte, Farbkasten und Pinsel

 

Angebot 10 - Wir bauen eine Burg / heute sind wir Schloßherren

Heute sind wir Architekten und bauen aus Holz, Pappe, Papier und Farbe unsere Burgk oder wir sind Innenarchitekten und gestalten uns unseren Lieblings-Salon aus Pappe, Papier, Farbe u.a.m.
 
Hinweise: Dauer 120 bis 180 Minuten; dieses Angebot kann erweitert werden (siehe Angebot 7)

 

Angebot 11 - Vergängliche Spuren

Wir lernen den Land-Art-Künstler Andy Goldsworthy in einer Filmsequenz kennen. Er ist ein Künstler, der in der Natur vorkommende Materialien zur Erstellung seiner schnell vergänglichen Werke einsetzt. Wir wollen uns von seinen Arbeiten zu einem eigenen Land-Art-Projekt anregen lassen. Dazu erarbeiten wir in Abhängigkeit von den äußeren Bedingungen (Wetter, Jahreszeit, Temperatur) ein eigenes Konzept, setzen es in der Natur um und dokumentieren es fotografisch.

 

Hinweise: Dauer: 180 bis 300 Minuten; für die Veranstaltung muss jeder Schüler folgende Dinge mitbringen: Federtasche, weicher Bleistift, Schere, Klebstoff; Wetterfeste, warme Kleidung; bei sehr schlechtem Wetter kann die Veranstaltung nicht stattfinden!

 

Angebot 12 - Hörst Du das?

Wir lesen Sagen und Geschichten über Schloß Burgk und seine Bewohner, wir lauschen, was uns die Wände und Objekte zu erzählen haben, sammeln Töne und komponieren die Geschichte neu

 

Hinweise: Dauer: Dauer: 180 bis 300 Minuten

 

Angebot 13 - Böser Zauber? Dagegen hilft ein Amulett…

Wir lesen Sagen und Geschichten über Schloß Burgk, einfahren, wie Kinder vor fünfhundert Jahren lebten und basteln aus Naturmaterialien ein Schmuckstück oder ein Amulett.

 

Hinweise: Dauer 120 bis 180 Minuten

 

Angebot 14 - Drachen, Hunde, Löwen & Co

Du denkst, ein Museum ein langweiliger Ort? Da täuschst Du Dich. Hinter den Mauern ist eine ungeheure Anzahl von Tieren versammelt: Drachen, Hunde, Löwen, Hirsche, Wildschweine, Rinder, Schafe, Vögel, Schnecken,…Manche lümmeln sich ganz offensichtlich, andere verbergen sich auf Gemälden, Tapeten, Möbeln, Gläsern, selbst im Deckenstuck und vielleicht das ein oder andere Tier auch im Blätterwald des Schnitzwerks… Wir suchen Tiere und malen unser Lieblingstier.

 

Hinweise: Dauer 120 bis 240 Minuten

Museum Schloß Burgk

Burgk 17
07907 Schleiz

 
ÖFFNUNGSZEITEN

ACHTUNG: derzeit geschlossen!

April bis Oktober:
Di bis So 10 bis 18 Uhr
November bis März:
Di bis So 11 bis 16 Uhr

 

Letzter Einlass jeweils 30 Min. vor Schließung.
Montags, sowie am 24./25./31. Dezember geschlossen.

 

Alle übrigen Feiertage – dann auch montags - geöffnet.

 
KONTAKT

Telefon: (03663) 400119
E-Mail:

Thüringer Schlössertage

Erlebnissommer

Tourismuspreis

Partner