Bannerbild | zur StartseiteFotograf C. Rham | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite© Jörg Burgkhardt | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite© Jörg Burgkhardt | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Museum Schloß Burgk
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Lesung & Gespräch: Frank Quilitzsch - „Wilhelm, wie sieht der Wald wieder aus!“

12. 05. 2024 um Uhr

Passend zur aktuellen Sonderausstellung "neue Landschaft" lädt das Museum Schloß Burgk zu einer Lesung mit Gespräch am 12. Mai, 16 Uhr, mit dem Schriftsteller Frank Quilitzsch und der Revierförsterin Linda Herpich ein.

 

Für sein Buch „Wilhelm, wie sieht der Wald wieder aus!“ streifte der Schriftsteller und OTZ-Kolumnist Frank Quilitzsch ein Jahr lang mit Thüringer Förstern und Baumforschern durch die Reviere. Er ging mit auf die Jagd und verbrachte Tage und Nächte im Nationalpark Hainich. Ein 90-jähriger Land- und Forstwirt aus Dreba (Saale-Orla-Kreis) erzählte ihm die Geschichte seines Familienwaldes, dessen Fortbestand durch den Klimawandel bedroht ist, und im Erfurter Steigerwald erfährt er vom Doping der Bäume. Klimaexperten, Ranger und die Umweltministerin – was fordern sie im Umgang mit der Natur? 
Der Autor schrieb das Kultbuch „Dinge, die wir vermissen werden“. Müssen Thüringens Wälder eines Tages in die Sammlung mit aufgenommen werden?

 

Kartenvorbestellungen sind telefonisch unter 03663 400119 und per E-Mail an möglich. Der Eintritt zur Lesung beträgt 8,- €.

 
 

Veranstalter

Museum Schloß Burgk

Burgk 17
07907 Schleiz

(03663) 400119

E-Mail:
www.schloss-burgk.de

 

MUSEUM SCHLOß BURGK

Burgk 17
07907 Schleiz

 

ÖFFNUNGSZEITEN

April bis Oktober:

Di bis So 10 bis 18 Uhr
November bis März:
Di bis So 11 bis 16 Uhr

 

Letzter Einlass jeweils 30 Min. vor Schließung.
Montags sowie am 24./25./31. Dezember geschlossen.

Alle übrigen thüringenweiten Feiertage – dann auch montags - geöffnet.

 

KONTAKT

Telefon: (03663) 400119
E-Mail:

Thüringer Schlössertage

Erlebnissommer

Tourismuspreis

Partner